10 Points – Ein Tag Fotografieren mit dem Smartphone oder warum ich bei Digitalkameras bleibe

filtermix_photokina-de

Es war eine Premiere. Nachdem ich die Gelegenheit hatte, diese Woche auf WDR 5 beim Thema Photokina und die Nutzung von Smartphones und Digitalkameras mit dem Photoszene-Vorsitzenden Damian Zimmermann und Randi Crott zu diskutieren, habe ich mich im Nachgang entschlossen, einen Tag nur mit einem Smartphone auf die Photokina zu gehen.

Das Ergebnis ist für mich klar:

  • weil fast alle dort Smartphones nutzten, fiel ich mit dem großen Lumia 640XL überhaupt nicht auf
  • weil ich immer wie mit einem Stück Papier vor dem Kopf rumlaufen mußte, waren gezielte schnelle Fotos nicht möglich
  • weil ich nicht alles voreinstellen konnte, mußte ich  mich entscheiden und überließ das Meiste der Automatik
  • weil ich der Automatik vertraute, konnte ich nicht selbst gestalten, aber es fehlen eben Einstellrädchen
  • die Griffigkeit am Smartphone gefällt mir überhaupt nicht und Einhandbedienung ist unmöglich
  • der gezielte und kontrollierte Einsatz bei spontanen Momenten ist komplett ausgeschlossen
  • das einfache Hinhalten gelingt gut
  • die Kamera im Lumia macht auch bei schwierigem Licht einen guten Job
  • gute Smartphones ersetzen tatsächlich einfache Kompaktkameras
  • ein Smartphone ist für mich kein Ersatz für ernsthaftes Fotografieren

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.